EUROPEAN PONY EXPRESS - GERMAN TRAIL
Chronik

 

1989 (21.07.   15:00 – 22:00) Dresden (Elbwiese) --> Schmilka (3 Etappen)
      • anschließend Konvoi nach Mnisek

1990 (29.6.- 30.6.) Schmilka --> Berlin (Bohnsdorf) (15 Etappen)
      • anlässlich 130. Anniversary: US-Pony Express schickte Post nach Praha (Postmuzeum) und dann auf Strecke
      • Währungsunion während des Rittes, so keine Abschlussveranstaltung in Berlin-Karshorst, Route umgelegt nach Bohnsdorf

1991 (4.7. – 6.7.) Brandenburg (Havel) --> Schmilka (15 Etappen)
      • erstmals Funker als Streckensicherung
      • anschließend Konvoi nach Mnisek (Golden City)

1992 (20.8. -22.8.) Schmilka --> Pechau (bei Magdeburg) (19 Etappen)
      • Dauerregen - Post aufgeweicht/beschädigt
      • Große Abschlussveranstaltung in Pechau beim Indian Council

1993 (17.8. - 19.8.) Karze --> Schmilka (27 Etappen)
      • Sperrung Stadt Tangermünde

1994 (18.8. - 20.8.) Laase --> Schmilka (23 Etappen)
      • 1. Jahr ohne Roland Schrock – Anne Schrock neuer Chief
      • Altendorf-Schmilka zu Fuß absolviert

1995 (17.8. - 19.8.) Schmilka --> Fitzen (bei Hamburg) (27 Etappen)
      • Sperrung Tangermünder Brücke
      • Staffellauf Lipten – Calau
      • Deutsche Welle TV begleitet XP bei Dömitz

1996 (19.8. – 22.8.) Bassum --> Schmilka (36 Etappen)
      • Michael Schrock neuer Chief
      • Kanu auf Elbe bei Ferchland
      • Sperrung Autobahnbrücke Lipten - Schwarzheide
      • Abordnung fährt über Baver City (Strazek) nach Suchdol nad Odru

1997 (20.8. – 23.8.) Schmilka --> Ellenstedt (bei Bremen) (38 Etappen)
      • wegen Hochwasser in der Tschechei große Verspätung an der Grenze
      • Kanu auf Elbe bei Ferchland
      • wegen Unwetter Post teilweise beschädigt
      • alle Org. im Einsatz zur Absicherung der Etappe von M .Weißbach
      • Pony-Club Ellenstedt richtet große Abschlussveranstaltung aus
      • 18 Std. Verspätung in Ellenstedt

1998 (17.8. – 21.8.) Bakum (Lohe) --> Schmilka (39 Etappen)
      • Ehrung vom Bürgermeister von Bassum
      • Faltboot auf Elbe bei Ferchland
      • Nebenroute durch Saxonia Pony Express (Sächsischer Pony Express – 6 Etappen)
      • Claudias Superküche

1999 (18.8. – 21.8.) Schmilka --> (Löningen) Ellenstedt (39 Etappen)
      • Harry Karge neuer Chief
      • Reiterausfall in Gottschdorf und Bauer Hönsch
      • Fähre auf Elbe bei Ferchland
      • Reiterausfall auf 3 Etappen Kossebau-Nienwalde-Laase
      • Seerau – Tierarzt Ulli reitet Etappe
      • das Schachbrett
      • Pferdeausfall hinter Bassum (Antje Cordes auf Eisels Pferd)
      • Abbruch in Ellenstedt weil Pferd im Sumpf

2000 (13.8. – 18.8.) Löningen --> Schmilka (41 Etappen)
      • Aktion Wolfgang Eisel und Tinkastute Cally
      • Fähre auf Elbe bei Ferchland
      • Erdwespen bei Jörg Leiste
      • Motorschaden von Hansi’s Pferdetransporter in Autobahnbaustelle (Vollsperrung)

2001 (18.8. – 21.8.) Sebnitz --> Ellenstedt (38 Etappen)
      • Sebnitz ist Grenzübergang
      • Schwarzheide wurde nach Biehlen verlegt
      • Ruderboot auf Elbe bei Ferchland

2002 (17.8. – 21.8.) Haren (Ems) --> Sebnitz  (44 Etappen)

2003 (19.8. – 23.8.) Sebnitz --> Haren (Ems) (44 Etappen)
      • problemlosester und schnellster Ritt

2004 (16.8. – 20.8.) Haren (Ems) --> Sebnitz (44 Etappen)
      • Martin Bornfleth als Ersatzreiter im Einsatz
      • Wehlen nicht erreichbar (Naturschutzgebiet)
      • Post für PIN-AG
      • „Bockmühle“ neuer Übergabepunkt

2005 (23.8. – 27.8.) Sebnitz --> Haren (Ems) (44 Etappen)
      • Katrin Schrake neuer Chief
      • Reiterausfall Biehlen - Lug
      • Dauerregen – Post aufgeweicht

2006 (12.8. – 16.8.) Rütenbrock / Ter Apel --> Sebnitz (45 Etappen)
      • Niederlande erreicht

2007  (20.8. – 24.8.) Sebnitz --> Rütenbrock / Ter Apel (44 Etappen)
      • Berlin wurde erstmals ausgelassen
      • nur nationale Deutsche Post im Gepäck

2008  (18.8. – 22.8.) Rütenbrock / Ter Apel --> Sebnitz (44 Etappen)
      • Pferd warf Reiter bei Steinberg ab und flüchtete auf Bullenweide
      • viele Doppel-Etappen geritten

2009  (24.8. – 28.8.) Sebnitz --> Rütenbrock / Ter Apel (44 Etappen)
      • Thomas Müller neuer Chief
      • teilweise bis zu 5 1/2 Stunden Verspätung
      • Ausfall der Elbfähre - mit Arbeitsboot übergesetzt
      • erstmals Übergabe an Niederländischen XP

2010  (19.8. – 23.8.) Rütenbrock / Ter Apel --> Sebnitz (44 Etappen)
      • schwerer Reitunfall auf der ersten Etappe
      • Elbhochwasser, überqueren der Elbe mit Boot dank der Unterstützung von Susanne Härtling und ihrer Freunde
      • Westernhof Barzig neue Relaistation
      • viele Doppeletappen geritten

2011  (17.8. – 22.8.) Sebnitz --> Rütenbrock / Ter Apel (44 Etappen)
      • Reiterunfall auf Etappe Motzen-Groß Schulzendorf (Reiter i.O., Pferd musste später eingeschläfert werden)
      • Ausfall von Pferd auf Etappe Laase-Seerau, Etappe wurde von Organisatoren gelaufen
      • viele Doppeletappen geritten

2012  (14.8. – 18.8.) Rütenbrock / Ter Apel --> Sebnitz (44 Etappen)
      • Dichter Nebel mit Sichtweite unter 10 m in der zweite und dritten Nacht
      • Reiter und Ersatzreiterausfall Tremsdorf-Kanin - Groß Schulzendorf
      • Schwerer Reiterunfall auf der Etappe Cunnersdorf - Sebnitz

2013  (21.8. – 25.8.) Sebnitz --> Rütenbrock / Ter Apel (44 Etappen)
      • 25. deutscher Ponyexpressritt ohne Unfälle und mit 3h Vorsprung am Ziel angekommen.

2014  (10.8. – 14.8.) Rütenbrock / Ter Apel --> Sebnitz (44 Etappen)
      • Keine besonderen Vorkommnisse
      • Deutscher Pony Express mit 1 1/2 h Vorsprung angekommen.

2015  (15.8. – 19.8.) Rütenbrock / Ter Apel --> Sebnitz (44 Etappen)
  • Der Country-Club "The Plains Raiders e. V." übernimmt das Management (Eva Schulze, Peter Palm, Martin Bornfleth)
  • Die ersten 48 Stunden Martin mit Ersatzpferd dabei (3 Einsätze)
  • Erstmals Fahrrad eingesetzt (4 Etappen per Fahrrad oder zu Fuß)
  • Keine Küche mehr dabei
  • Reiter meist vor der Zeit, bis zu 4 Stunden, Problem für die nächsten Reiter

2016  (15.8. – 19.8.) Sebnitz --> Rütenbrock / Ter Apel (44 Etappen)